Die Geschichte der archäologischer Sammlung von Jørgen Rieck

 

Jørgen Riecks archäologische Sammlung ist das Resultat eines Amateurs, der sein ganzes Leben der Archäologie gewidmet hat. Die Sammlung ist vom ehemaligen Schichtleiter bei Danfoss, Jørgen Rieck, zusammengestellt. Er kam von Thy und hat sich in Svenstrup niedergelassen.

Jørgen Rieck war lediglich acht Jahre alt, als er auf einer Jagd hinter seinem Vater her ging, und eine Scherbe aus Feuerstein fand. Jørgen Rieck erzahlt in einem Artikel in der Danfoss Zeitschrift “Ventilen” von 1956, dass die Feuersteinwerkzeuge, die er damals gefunden hatte, seine kindliche Phantasie angeregt hatten, und dass die Steinzeitmenschen seine großen Helden wurden.

 

 

 

Der Vater war ein tüchtiger Amateur Paläontologe, das heißt, er hatte Fossilien gesammelt, also hatte Jørgen Rieck ein gutes Vorbild. Zum Glück waren Jørgen Rieck und sein Vater, Laurids Rieck, beide mit Frauen verheiratet, die die Interessen ihrer Männer gut fanden. Trisse (Eva) Rieck sagte zu ihrer Hochzeit, dass sie eine steinreiche Familie geheiratet hatte. Am Anfang war sie vielleicht ein bisschen eifersüchtig auf die Sammlung ihres Mannes, aber im Laufe der Jahre wurde sie eine genauso passionierte Sammlerin wie Jørgen selbst.

 

 

Als der Platz eng wurde und – besonders – als Jørgen Rieck wollte, dass andere die Gelegenheit haben sollten die große Sammlung zu sehen, eröffnete er 1971 sein eigenes privates Museum in einer Baracke im Hinter Garten in Svenstrup.

1992 wurde die Sammlung in das alte Schulgebäude, Egebjergvej, verlegt. Jørgen Rieck übereignete damit seine Sammlung an die damalige Nordborg Kommune, indem die Kommune die Kosten für Miete, Licht und Reinigung übernahm.

Gleichzeitig wurde der Verein “Riecks Archäologische Freunde” gegründet zum Zwecke der Sicherung der Sammlung und um während der Öffnungszeiten Wachte zu halten. “Die Freunde” sind jetzt ein Teil der “E Svestruplaug” (der Bürgerverein in Svenstrup).

 

 

 

Die Sammlung war früher und ist auch heute in den Kreisen der Archäologen bekannt. Es kommen regelmäßig Holländer nach Svenstrup, um die Sammlung zu sehen. 1993 fand ein Weltkongress der Archäologen in Vejle statt. 30 Teilnehmer aus Europa und den USA fuhren nach Svenstrup, um die Sammlung zu sehen. Die Sachkundigen waren sehr beeindruckt vom Umfang und vom Inhalt der Sammlung.

Der eine von Jørgen Riecks Söhnen ist ausgebildeter Archäologe und hat unter anderem Ausgrabungen im “Nydam Mose”, 1989-99, durchgeführt.

 

 

Einige Artikel zum Thema (Leider auf dänish):

Jeg samler gamle sten”. Artikel, ”Ventilen”, 1956

To stenrige mænd med flinke koner”. Artikel, 31.12. 1953 (kilde?)

Privatmand åbner museum ”. Artikel, Jydske Tidende 14.3.1971

” Hjertebarn får eget museum”. Artikel, JydskeVestkysten 28.4.1992

Fint besøg”. To notitser i JydskeVestkysten 14.9. og 17.9 1993